Wer dieser Tage einen Spaziergang auf der Strandpromenade Kühlungsborns in der Sonne unternimmt, der staunt nicht schlecht. Eine riesige Schlammkanone befindet sich zur Zeit am Strand und spritzt mit Schlamm. Das Baggerschiff „Modi“ pumpt Sand aus 23 Metern Tiefe über eine lange Pipeline an den Strand. Kinder, die Pipeline ist übrigens wirklich beeindruckend. Rund 92.000 Kubikmeter sind es, die den Ostseestrand verbreitern sollen, so liest es sich in der Ostseezeitung. Kinder sammelt schon einmal Eure Strandsachen zusammen, an Sand wird es in Kühlungsborn im Sommer nicht mangeln!
Fotografie © S.v.Campenhausen